Ovaler Tisch zur Ausbildung und Fachkräftesicherung

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat einen "Ovalen Tisches für Ausbildung und Fachkräftesicherung" ins Leben gerufen. Unter dem Motto "Nach vorne führen viele Wege" initiiert er eine landesweite Fachkräftestrategie. Sie setzt neben der Nachwuchssicherung auch bei die Erschließung bislang ungenutzter Potentiale an. Der Stellenwert der dualen Berufsbildung in der Öffentlichkeit soll verbessert werden.


Erster Ansatz zur Gewinnung von Fachkräften bleibt in Rheinland-Pfalz weiterhin die frühzeitige berufliche Orientierung und Beratung. Dazu fand unter anderem ein landesweiter Elternabend zum Thema Berufsorientierung statt.


Eine bessere Ausschöpfung des Ausbildungspotenzials wird aber auch bei ungelernten jungen Erwachsenen gesehen. Unversorgte Ausbildungsplatzbewerberinnen und -bewerber oder Auszubildende, deren Vertrag vorzeitig gelöst wurde, zählen dazu.

Die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Rheinland-Pfalz bietet darüber hinaus Fortbildungen mit Betriebserkundungen für Lehrkräfte an, damit Fehlentscheidungen bei der Berufswahl und damit verbundene Frustrationen besser vermieden werden können. www.schulewirtschaft-rp.de


Zurück
Pressemitteilung der rheinland-pfälzischen Landesregierung unter www.rlp.de