Lesetipps

David Levithan: Letzendlich sind wir dem Universum egal
(ab ca. 14 Jahren)
Letztendlich-sind-wir-dem-Universum-egal_sWie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist? Der amerikanische Autor David Levithan geht diesem Gedankenexperiment in seinem Jugendroman nach. www.fischerverlage.de, 16,99 Euro


Zoe Jenny: Ein schnelles Leben
(ab ca. 14 Jahren)
Ein-schnelles-LebenDie Geschichte erzählt die Liebe zwischen Ayse, dem türkischen Mädchen, das von ihrem Bruder streng bewacht wird und Christian, der einen Rechtsradikalen zum Freund hat. Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance? Eine packende Liebesgeschichte, die unerwartet endet.
Aufbau-Verlag, 7,99 Euro






Mirjam Pressler: Bitterschokolade
(ab ca. 13 Jahren)
BitterschokoladeDie 15-jährige Eva ist dick und fühlt sich deshalb einsam und von allen ungeliebt. Ihren Kummer darüber frisst sie in sich hinein. Was Michel nur an ihr finden mag? Eva ist zum ersten Mal richtig verliebt und erlebt mit Michel ein paar schöne Wochen. Und ganz allmählich beginnt sie, sich selbst zu akzeptieren. Ein spannender Roman über das Verhältnis eines Mädchens zu sich selbst, zu ihren Eltern und zum anderen Geschlecht.
Beltz & Gelberg, 5,50 Euro, E-Book 4,99 Euro



Gery Greer/Bob Ruddick: Die Insel ist zu klein für uns vier
(ab ca. 10 Jahren)
Die-Insel-ist-zu-klein-fuer-uns-vierScott und Pete wollen ganz allein zelten. Doch es läuft nicht nach Plan. Schlimm genug, dass sie das Kanu kentern lassen. Aber dass sie dabei auch noch von zwei Mädchen fotografiert werden, das ist dann doch zu viel! Ein Buch über ein spannendes Abenteuer, aber auch ein Buch über Mädchen und Jungen und ihr Verhältnis zueinander.
Beltz & Gelberg, 5,95 Euro


Zurück