Gender - Schule - Diversität

Im Sammelband "Gender – Schule – Diversität. Genderkompetenz in der Lehre in Schule und Hochschule" werden verschiedene Aspekte und Probleme des Themas Gender in der (Hoch-)Schullehre im Zusammenhang mit Doing Gender und Doing Discipline diskutiert.


Bettina Jansen-Schulz und Bernhard Dressler stellen ihre Thesen vor, wie der Frauenanteil in den MINT-Fächern zu erhöhen sei. Nina Blasse und Jürgen Budde machen deutlich, dass die Ungleichheitskategorie Geschlecht einer gesonderten Thematisierung bedarf, um nicht in einer Querschnittsthematisierung unterzugehen.


Elisabeth Grünewald-Huber stellt erfolgversprechende Programme zur Gender-Qualifizierung der Pädagogischen Hochschule Bern vor und Markus Prechtl zeigt theoretische und praktische Ansätze für genderkompetente Chemielehrer_innen auf. Auch Anina Mischau und Kati Bohnet verdeutlichen anhand eines konkreten Beispiels, wie gendersensibler Unterricht gestaltet werden kann.


Katharina Willems arbeitet mit dem Konzept der Inklusion, welches sie jedoch weiter fasst als nur die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen und beschreibt, wie inklusive und exklusive Mechanismen in den unterschiedlichen Fachkulturen wirken.


Der Sammelband ist eine informative Zusammenfassung von Problemfeldern des Themas Gender in der Lehre in Schule und Hochschule. Er deckt mit sowohl theoretisch-analytischen Texten als auch konkreten Praxisbeispielen eine große Bandbreite von Themen ab.


Zurück

Gender-Schule-Diversitaet

Rieken, Ingrid/ Beck, Lothar
Gender - Schule - Diversität. Genderkompetenz in der Lehre in Schule und Hochschule
Marburger Schriften zur Lehrerbildung Band 10
Tectum Verlag 2014

www.tectum-verlag.de