Ausstellungen und Fortbildungen zur Prävention sexualisierter Gewalt

PetzeDas Präventionsbüro PETZE - ein Projekt des Landes Schleswig-Holstein in Trägerschaft des Notrufs Kiel - arbeitet im Bereich der Prävention von sexualisierter Gewalt und sexuellem Missbrauch und für die Verbesserung des Schutzes von Mädchen und Jungen.


Das Präventionsbüro PETZE bietet Fortbildungen, Aktionstage und Wanderausstellungen zum Thema Prävention von sexuellem Missbrauch für Kitas und verschiedene Schulformen an. Sie alle bieten einen altersangemessenen sensiblen Zugang in die Prävention von sexueller Gewalt: "ECHTE Schätze!" für Kita und Vorschule, "ECHT KLASSE!" für Grundschulen, "ECHT STARK!" für Förderschulen und Förderzentren und "ECHT FAIR!" und "ECHT KRASS!" für weiterführende Schulen und Jugendhilfe. Mit den interaktiven Präventionsparcours können Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen das Thema sexuelle Gewalt aufgreifen sowie Hilfen und Alternativen aufzeigen.



Echt-Krass_Petze-Institut-Daniel-Hoppmann_450px

Foto: PETZE-Institut, Daniel Hoppmann


Das Präventionsbüro hat außerdem Unterrichtsmaterial für Schüler und Schülerinnen aller Altersstufen entwickelt, mit denen die Prävention sexueller Gewalt in das Unterrichtsgeschehen integriert werden kann. Darüber hinaus stehen die Mitarbeiterinnen für Supervision und Einzelfallberatungen zur Verfügung, wenn Übergriffe im schulischen Umfeld stattgefunden haben.


Die Grundlagen der Präventionsarbeit der PETZE sind so angelegt, dass sie Mädchen und Jungen stärken und ihnen Möglichkeiten an die Hand geben, eigene Grenzen zu erkennen und zu schützen und sich im Bedarfsfall Hilfe zu holen.


Das Präventionsbüro PETZE ist in Schleswig-Holstein seit 1992 im Bereich der schulischen Prävention von sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen aktiv. Es ging aus der Arbeit des Frauennotrufes Kiel e.V. hervor.

Zurück

Alle Informationen zu Materialien und Ausleihbedingungen unter www.petze-kiel.de