Europaweite Kampagne #DigitalRespect4Her

Digital-Respect-for-HerFrauen werden weltweit durchschnittlich 27-mal häufiger online angegriffen als Männer. Gewalt gegen Frauen ist sowohl offline als auch online ein gesellschaftliches Problem. Eine Kampagne der Europäischen Kommission will verstärkt Bewusstsein dafür schaffen und fordert #DigitalRespect4Her!

Die Kampagne #DigitalRespect4Her setzt sich mit konkreten Zielen und Maßnahmen für mehr Sicherheit und Respekt im Netz ein. Mit dem Hashtag #DigitalRespect4Her (digitaler Respekt für sie) werden vor allem (junge) Frauen dazu aufgefordert, ihre negativen Erfahrungen in Bezug auf Sexismus im Netz zu teilen, um auf diese Weise auf das Problem aufmerksam zu machen. Mit der Nutzung des Hashtags zeigen User aber auch ganz allgemein, dass sie mehr Respekt für Frauen im digitalen Umfeld einfordern.

Ausgangspunkt der Kampagne sind die Ergebnisse des "UN Broadband Commission for Digital Development"-Berichts von 2015.

Warum #DigitalRespect4Her?

Nutzerinnen werden deutlich öfter Opfer von Hasskommentaren, Belästigung und Cyber-Mobbing als männliche Nutzer. Dabei gibt es regelrechte Internet-Trolls, die gezielt Frauen mit Kommentaren attackieren oder Bots (automatische Programme) darauf ausrichten, auf Beiträge von Frauen negativ zu reagieren.

Laut des European Institute for Gender Equality (EIGE) sind genau solche negativen Erfahrungen der Grund warum viele Nutzerinnen die Tendenz haben ihre Online-Aktivitäten einzuschränken, um weiteren Angriffen aus dem Weg zu gehen.

Im Rahmen der Kampagne #DigitalRespect4Her wurden konkrete Zielsetzungen festgehalten, die die Erfahrungen von Frauen im Netz verbessern sollen. Unter anderem sollen die Meldeverfahren von unangebrachtem Verhalten auf allen Webseiten und Apps vereinfacht werden. Betroffene sollen besser unterstützt werden, indem Anlaufstellen (Helplines) ausgebaut werden. Weiterhin soll die Sensibilisierungsarbeit in diesem Bereich stärker aufgewertet werden.

Zurück
Weitere Informationen auf der Website der EU-Initiative klicksafe unter www.klicksafe.de