Rechtzeitig anmelden zum Zukunftstag für Mädchen und Jungen

Viele Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber in Niedersachsen laden zum Zukunftstag für Mädchen und Jungen am 26. April 2018 zur Teilnahme ein: Mädchen testen ihre Talente in Technik, Handwerk und Naturwissenschaften - und Jungen erfahren, ob soziale oder pflegerische Berufe zu ihnen passen könnten. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 sollten sich in den kommenden Wochen anmelden. Aktionsplätze in Niedersachsen finden Mädchen und Jungen auf den Aktionslandkarten Girls'Day-Radar und Boys'Day-Radar. Einige weitere Möglichkeiten:


Kommunale Verwaltungen


Viele Verwaltungsstellen in den Kommunen und Landkreisen bieten die Möglichkeit, am Zukunftstag teilzunehmen. Ansprechpartnerinnen sind meist die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten vor Ort oder die Personalstellen.


Universitäten


  • Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) bietet Plätze zum Zukunftstag für Mädchen und Jungen der Klassen fünf bis zehn an. Anmeldungen nimmt das Gleichstellungsbüro entgegen unter Telefon (0551) 39 97 85, E-Mail gleichstellungsbuero@med.uni-goettingen.de

  • Die Hochschule Hannover hat ein breites Programm für fünf verschiedene Fakultäten zusammengestellt. Online-Anmeldung unter zukunftstag.hs-hannover.de

  • Die Universität Hildesheim bietet noch Aktionsplätze für Schüler an. Infos unter www.uni-hildesheim.de/boysday

  • Die Universität Oldenburg lädt ebenfalls zum Zukunftstag ein. www.uni-oldenburg.de/zukunftstag

  • Die Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth öffnet an allen drei Standorten die Türen ihrer Seminarräume und Labore, um den Schülerinnen und Schülern die Teilnahme am Zukunftstag zu ermöglichen. Die Anmeldung erfolgt über die Gleichstellungsstelle der Jade Hochschule per Email an brigitte.kuehn@jade-hs.de

Schülerinnen und Schüler können auch einen Elternteil an dessen Arbeitsplatz begleiten oder auf eigene Initiative bei Unternehmen oder Betrieben nach einem Platz für den Zukunftstag fragen.

Zurück