Am häufigsten gewählte Ausbildungsberufe 2018 in Niedersachsen

Im Jahr 2018 schlossen 54.777 junge Menschen einen neuen Berufsausbildungsvertrag in Niedersachsen ab, 19.854 Frauen und 34.923 Männer. Nach Auskunft des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) gab es 147 (0,3%) Ausbildungsverträge mehr als 2017. Bei den Neuabschlüssen war der am häufigsten gewählte Ausbildungsberuf wie bereits im Jahr 2017 der der Kauffrau bzw. des Kaufmannes im Einzelhandel. Von allen Auszubildenden entschieden sich 2.925 junge Menschen (5,3%) für diesen Beruf.

Bei der Wahl der Berufsausbildung wichen auch 2018 die Wünsche von Frauen und Männern zum Teil deutlich voneinander ab.


LSN_Neu_abgeschlossene_Ausbildungsvertraege_Nds_2018


Bei den Männern standen im Jahr 2018 drei Handwerksberufe an der Spitze der beliebtesten Ausbildungsberufe. Der am häufigsten gewählte Ausbildungsberuf der Männer war der Kraftfahrzeugmechatroniker. Von 34.923 männlichen Auszubildenden begannen 2.496 (7,1%) die Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker. Es folgten die Ausbildung zum Elektroniker (1.722; 4,9%) und zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (1.458; 4,2%).


Bei den Frauen war die Kauffrau für Büromanagement der am häufigsten gewählte Ausbildungsberuf. Im Jahr 2018 wählten 1.923 (9,7%) von insgesamt 19.854 weiblichen Auszubildenden diesen Beruf. An zweiter und dritter Stelle folgten die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (1.584; 8,0%) und die Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel (1.578; 8,0%). Die Rangfolge bei den Frauen blieb damit gegenüber 2017 unverändert.


Zum 31.12.2018 befanden sich in Niedersachsen insgesamt 141.138 Personen in einer dualen Ausbildung, davon 90.642 Männer (64,2%) und 50.496 Frauen (35,8%). Diese Zahl sank im Vergleich zum Vorjahr nur ganz leicht um 90 Personen (-0,1%).


Zurück
LSN-Pressemitteilung, 19.11.2019
www.statistik.niedersachsen.de