Diskriminierung an Schulen erkennen und vermeiden

Diskriminierung-an-SchulenDie Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat einen Praxisleitfaden für Lehrkräfte, pädagogisches Personal und andere Akteure im schulischen Bereich herausgegeben. Er zeigt auf, wo in Schulen Diskriminierung stattfindet, welche Auswirkungen die Diskriminierungserfahrungen auf Betroffene haben, welchen rechtlichen Diskriminierungsschutz es im Bereich Schule gibt und wie Antidiskriminierung im Schulalltag verankert werden kann.


Wie können Betroffene unterstützt werden? Welche Strategien gibt es, um Vielfalt und Toleranz im Schulalltag zu verankern? Der Praxisleitfaden unterstützt Lehrkräfte, pädagogisches Personal und andere im schulischen Bereich Tätige beim Abbau von Diskriminierung.


Diskriminierungspotenziale sowie Auswirkungen von Diskriminierung im Schulbereich werden analysiert. Der Leitfaden klärt außerdem den rechtlichen Rahmen von Diskriminierungsschutz im Bildungsbereich und zeigt mit Handlungsempfehlungen und Praxisbeispielen, wie Schulen nachhaltig Vielfalt fördern können. Ausführlich wird erläutert, wie ein schulisches Diversity- und Antidiskriminierungskonzept aufgebaut werden kann – von der Identifizierung von Diskriminierung über Prävention hin zu Intervention sowie der Institutionalisierung von Maßnahmen gegen Diskriminierung.


Ein abschließender Serviceteil liefert außerdem noch eine Liste von Ansprechpersonen zu Beratung bei Diskriminierung, Modellprojekte, Kontakte für Training und Projekttage und vieles mehr.


Zurück
Der Praxisleitfaden Diskriminierung an Schulen erkennen und vermeiden steht zum Download zur Verfügung, Druckexemplare können bestellt werden.