05.02.2020 | Bildung 2040: Diskussionsforum Grundschule

Das Niedersächsische Kultusministerium lädt alle Interessierten zum regionalen Diskussionsforum im Rahmen des Projekts "Bildung 2040" ein. Dabei geht es um die Frage, was und wie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zukünftig lernen sollen, um fit für die Herausforderungen einer Welt im ständigen Wandel zu sein. Hier sind alle herzlich willkommen, die sich an der Diskussion um die Bildung der Zukunft beteiligen und mit ihren Ideen und Visionen dazu beitragen möchten, einen "roten Faden" für die Bildungspolitik Niedersachsens zu entwickeln.
Termin: 05.02.2020, 16.00 Uhr, Astrid-Lindgren-Südkreisschule, Kassauer Str. 6, 29459 Clenze. www.bildung2040.de

19.02.2020 | Bildung 2040: Diskussionsforum Grundschule

Das Niedersächsische Kultusministerium lädt alle Interessierten zum regionalen Diskussionsforum im Rahmen des Projekts "Bildung 2040" ein. Dabei geht es um die Frage, was und wie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zukünftig lernen sollen, um fit für die Herausforderungen einer Welt im ständigen Wandel zu sein. Hier sind alle herzlich willkommen, die sich an der Diskussion um die Bildung der Zukunft beteiligen und mit ihren Ideen und Visionen dazu beitragen möchten, einen "roten Faden" für die Bildungspolitik Niedersachsens zu entwickeln.
Termin: 19.02.2020, 16.00 Uhr, Grundschule auf dem Süsteresch, Süsterstr. 12, 48465 Schüttorf. Alle Infos unter www.bildung2040.de

23.03.-24.03.2020 | Gender in der Kita

Das Seminar in Kooperation mit dem Caritasverband der Diözese Osnabrück bietet die Gelegenheit, den Kitaalltag mit der "Genderbrille" in den Blick zu nehmen. Was fällt Ihnen auf, wenn Sie an Spielbereiche oder Angebote denken? Was passiert am Spielzeugtag? Wer engagiert sich wo? Welche Wirkung könnten diese Erfahrungen für Mädchen und Jungen haben? Agieren Sie unterschiedlich, wenn Sie mit einem Jungen spielen oder mit einem Mädchen? Welche Reaktionen gibt es bei Eltern, wenn ein Kind sich nicht geschlechtstypisch verhält? Diese und weitere Fragen werden bei der Fortbildung thematisiert. Infos und Anmeldung unter www.haus-ohrbeck.de

Kontakt: Haus Ohrbeck, Telefon: 05401 / 33 60, info@haus-ohrbeck.de

19.03.-20.03.2020 | Berufsorientierung: Boys in Care

Eine erfolgreiche Erweiterung des Berufswahlverhaltens von Jungen* in Richtung von sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Berufen (Care-Berufe) hat zur Voraussetzung, dass pädagogische Fachkräfte ihnen in der Phase ihrer Berufsorientierung geschlechtersensibel begleitend zur Seite stehen. Im Rahmen einer Fortbildung der Alice Salomon Hochschule Berlin werden vielfältige Methoden erprobt, die in der Arbeit mit Jungen* zum Einsatz kommen können, und die Ergebnisse aus der Analyse von Lehr- und Beratungsmaterialien fließen in die Fortbildungen ein. Die leitende Fragestellung ist: Wie lassen sich Jungen* darin unterstützen, einen sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Beruf zu erlernen? Link zur Anmeldung: www.ash-berlin.eu

25.06.-26.06.2020 | Jungen in Kita und Schule

Wie wird man als Kita-Mitarbeiterin den Bedürfnissen von Jungen gerecht und kann sie in das Gruppengeschehen integrieren? Das Seminar bietet die Möglichkeit, sich als Erzieherin und als Frau diesem Thema zu nähern und sich mit den Entwicklungsaufgaben von Jungen auseinander zu setzen. Die Teilnehmerinnen können Projektideen für die Arbeit mit Jungen entwickeln und Formen der Zusammenarbeit mit Vätern und Großvätern erarbeiten. Veranstaltungsort: Hannover

Kontakt: Stephansstift, Monika Pook, Telefon 0511 / 535 36 09, seminare@zeb.stephansstift.de, www.dachstiftung-diakonie.de

Handwerkerinnenhaus

Zum Projekt "Holly Wood" des Handwerkerinnenhauses Köln gehören Praxisangebote zur Berufsorientierung für Mädchen und junge Frauen sowie Fortbildungsangebote zur gendersensbiblen Berufs-orientierung für Lehrkräfte. In Schnupper- und Ferienkursen sind Mädchen in der Werkstatt aktiv und entdecken oder stärken ihr Interesse an handwerklichen Berufen. www.handwerkerinnenhaus.de

Selbstbehauptung für Jungen und Gewaltprävention

Das Institut für Jungen- und Männerarbeit des Vereins mannigfaltig e.V. bietet in Hannover Selbstbehauptungs- und Identitätskurse für Jungen an. Dabei stehen Sensibilisierungstraining, Wahrnehmungsschulung und konkrete Übungen zur Selbstbehauptung im Mittelpunkt. Kurse zum Thema Gewaltprävention und Interkulturelles Training werden auch für Schulklassen angeboten. Mehr dazu unter www.mannigfaltig.de.