Gender Studies meets Diskursforschung meets Gender Studies

Am 8. und 9. September 2016 findet die wissenschaftliche Tagung "Gender Studies meets Diskursforschung meets Gender Studies" an der Universität Paderborn statt. In zahlreichen Vorträgen und Inputs sollen Verschränkungen, Berührungspunkte, Spannungsverhältnisse und Fragen ihrer Begegnung in den Blick genommen werden. Im Themenfeld "Gender in Schule und Arbeit" geht es um den Umgang von Lehrkräften mit heterogenen Insezenierungen von Geschlecht sowie um Sexualerziehungsunterricht und geschlechtsbezogene Zuschreibungsmuster. Anmeldeschluss: 25. Juli 2016, Programm und Infos zur Anmeldung im Tagungsflyer.

missING - Junge Frauen in MINT

missING_2016Die Broschüre missING richtet sich an Schülerinnen, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen und sich über Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten im MINT-Bereich informieren möchten. Die neue Ausgabe enthält ausführliche Porträts von Hochschulen und Studiengängen und stellt Unternehmen vor, die MINT-begeisterten Schülerinnen interessante Berufsperspektiven bieten. missING setzt Signale und zeigt in spannenden Beiträgen, was Frauen in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen realisieren können. In praktischen Angeboten wie Workshops, Ferienaktionen sowie Schnupperstudien kann MINT entdeckt, ausprobiert und erforscht werden. missING weckt das Interesse von Mädchen und jungen Frauen an technischen Fragestellungen. Die Publikation stellt insbesondere zu Informations- und Aktionstagen ein attraktives Medium dar, interessierte Mädchen und Eltern nachhaltig auf ihrem Entscheidungsweg zu begeistern und zu unterstützen. www.kompetenzz.de (06.07.16)

Umfrage zeigt: Schülerinnen haben Interesse an MINT-Berufen

Eine Umfrage während der Messen BAUMA und tec2you zeigt: Fast die Hälfte der befragten Mädchen hat großes Interesse an MINT-Berufen. Aber nur knapp ein Drittel (30 Prozent) strebt konkret einen MINT-Beruf an. Ein weiteres Drittel (35 Prozent) der befragten Schülerinnen ist sich noch unsicher, ob sie einen MINT-Beruf ergreifen werden. Hier liegt ein enormes Potenzial. (04.07.16) Mehr

Vielfalt geschlechtergerechten Unterrichts

Vielfalt-geschlechtergerechten-UnterrichtsDer fachdidaktische Dreischritt "Konstruktion - Rekonstruktion - Dekonstruktion" ist ein Mittel zur geschlechtergerechten Unterrichtsgestaltung, das im schulischen Fachunterricht angewendet werden kann. Der Sammelband "Vielfalt geschlechtergerechten Unterrichts" gibt Beispiele zur Anwendung in verschiedenen Bereichen. Themen sind die geschlechterbezogene Berufsorientierung, Frauengeschichte und Mathematik, Gehirnforschung, Selbstwirksamkeit beim Experimentieren und das medienpädagogische Arbeiten zu Geschlecht und Sexualität. (29.06.16) Mehr

GFMK-Beschluss zur geschlechtersensiblen Bildung

Unter dem Vorsitz von Niedersachsens Sozial- und Gleichstellungsministerin Cornelia Rundt fand am 15. und 16. Juni 2016 die 26. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister sowie -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) in Hannover statt. Die GFMK hat unter anderem die Leitlinien "Mehr Chancengerechtigkeit durch geschlechtersensible Erziehung, Bildung und Ausbildung" beschlossen. (17.06.16) Mehr

Deutscher Schulpreis 2016 geht nach Niedersachsen

Deutscher-Schulpreis-2016_Gundschule_Schuettorf_100pxDer Deutsche Schulpreis 2016 geht nach Niedersachsen: Die Grundschule auf dem Süsteresch in Schüttdorf hat am 8. Juni 2016 in Berlin den Hauptpreis des renommierten Schulwettbewerbs verliehen bekommen. Die Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung, Uta-Micaela Dürig, überreichte die mit 100.000 Euro dotierte Auszeichnung an Schulleiter Heinrich Brinker und eine Delegation von Schülerinnen und Schülern der niedersächsischen Grundschule aus Schüttorf. (09.06.16) Mehr

Grundschullehrer: Das passt zu mir!

Grundschullehrer-Das-passt-zu-mirDas Niedersächsische Kultusministerium hat einen neuen Flyer Grundschullehrer: Das passt zu mir! herausgegeben. Mit der gleichnamigen Initiative trägt das Ministerium zur gendersensiblen Studien- und Berufsorientierung bei. Ziel ist es, die Anzahl männlicher Lehrkräfte zu erhöhen und damit die Vielfalt an Rollenvorbildern in Grundschulen zu erweitern. Der Flyer kann beim Niedersächsischen Kultusministerium bestellt werden. www.mk.niedersachsen.de (08.06.16)

Sommerferien!

2015-07_SchuelerFerienTicket_logo
In Niedersachsen sind Ferien vom 23.6. bis 3.8.2016. Eine schöne Sommerzeit wünscht GenderundSchule! Übrigens, wer mobil sein möchte, kann das mit dem SchülerFerienTicket! Es umfasst ein Ticket für Niedersachsen und Bremen und ein Wertscheckheft. Weitere Informationen: www.schuelerferienticket.de

Lernchancen für Mädchen und Jungen gestalten

Lernchancen-fuer-Maedchen-und-Jungen-gestalten_coverWie können Mädchen und Jungen im Schul-alltag gleichermaßen motiviert und besser nach ihren individuellen Begabungen gefördert werden? Die Handreichung "Lernchancen für Mädchen und Jungen gestalten" gibt Anregungen zur geschlechtergerechten Schul- und Unterrichtsgestaltung. Die praxisorientierte Broschüre wendet sich an Schulleitungen, Lehrkräfte und Fachkräfte der Schulsozialarbeit in allen Schulformen. Sie wurde mit Unterstützung des Niedersächsischen Kultusministeriums von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. herausgegeben. Mehr