2035 - Unsere Zukunft, Mein Leben

2035-Unsere-Zukunft-mein-Leben_WettbewerbDas Niedersächsische Kultusministerium startet zum zweiten Mal den Kreativwettbewerb "2035 - Unsere Zukunft, Mein Leben". Anlass für den Schulwettbewerb ist der Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Niedersachsen am 27.04.2017. Es werden die besten Videos zum Thema Berufswahl ohne Rollenklischees gesucht: Gibt es wirklich "Frauen-" und "Männerberufe"? Können Jungen sich zum Beispiel vorstellen, als Erzieher oder Grundschullehrer zu arbeiten? Sind Mädchen begeisterte IT-Expertinnen oder Laborantinnen? Schulklassen der Sekundarstufe I in Niedersachsen können mit kurzen Filmen, die in Gruppen- oder Einzelarbeit produziert worden sind, am Wettbewerb teilnehmen. Die fünf besten Beiträge werden mit je 100 Euro für die Gruppenkasse prämiert und veröffentlicht. Anmelde- und Teilnahmeschluss ist am 05.05.2017. (24.02.17) Mehr

Preisverleihung 'Starke Schule' in Niedersachsen

Starke-Schule-Nds_KGS-Schneverdingen_2017_100pxDie KGS Schneverdingen, die Christian-Hülsmeyer-Schule in Barnstorf und die Realschule Wallenhorst haben die Landespreise des bundesweit größten Schulwettbewerbs "Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" gewonnen. Lehrkräfte und Schulleitungen nahmen mit ihren Schülerinnen und Schülern in Hannover von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt die Preise entgegen. (21.02.17) Mehr

Girls'Day und Boys'Day | Infoflyer 2017

Infoflyer-2017-GirlsDayBoysDayDer Infoflyer zum Girls'Day / Boy's Day 2017 richtet sich an Mädchen und Jungen, Eltern, Lehrkräfte, Unternehmen und Organisationen. Kurz und bündig erfahren sie etwas über die Suche von Girls'Day-Plätze für Mädchen und Boys'Day-Plätze für Jungen und erhalten Hinweise zu weiteren Service- und Beratungsangeboten.Die Flyer und weitere Materialien zum Girls'Day und Boys'Day können beim Kompetenzzentrum Technik Diversity Chancengleichheit bestellt werden unter material.kompetenzz.net (15.02.17)

Schulaktion in Bremen | Klasse-Frauen: Lernen mal anders

"Klasse-Frauen: Lernen mal anders", die erfolgreiche Aktion der Senatorin für Bildung und der Bremischen Gleichstellungsstelle, geht auch 2017 an den Start. In der Woche des Internationalen Frauentags am 8. März, also vom 6. bis 10. März, kommen bekannte und weniger bekannte Bremerinnen mit interessanten und ungewöhnlichen Berufsbiografien in Schulklassen und berichten von sich und ihrem Werdegang, von den Hürden oder offenen Türen, die ihnen als Frauen begegneten. Mädchen und auch Jungen können eigene Rollenbilder reflektieren und Wege jenseits möglicherweise schon geprägter Rollenvorstellungen für sich entdecken. Mitmachen können alle Klassen und Kurse von der Grund- bis zur Erwachsenenschule im Stadtgebiet Bremen. Frauen aus Industrie, Wissenschaft, Technik, Handwerk und Kultur stehen bereit, ihre Erfahrungen an junge Menschen weiterzugeben und so eine oder zwei Schulstunden als lebendiges Vorbild zu bestreiten. (10.2.2017) Mehr

Infoletter zum Zukunftstag 2017

Zukunftstag-2017_Infoletter-Schulen_sZum Zukunftstag 2017 hat die Redaktion "Gender und Schule" mit Förderung des Niedersächsischen Kultusministeriums einen Infoletter für Schulleitungen und Lehrkräfte herausgegeben. Die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt weist in ihrem Grußwort auf die wichtige Rolle des Zukunftstages für Mädchen und Jungen im Rahmen der verstärkten Berufs- und Studienorientierung an den allgemein bildenden Schulen hin. Der Infoletter beantwortet Fragen zum Ablauf des Zukunftstages und weist auf Materialien zur Vor- und Nachbereitung im Unterricht hin. Link zum Download: Infoletter für Schulen. Ein zweiter Infoletter wendet sich an Eltern, die ihre Kinder bei der Teilnahme am Zukunftstag unterstützen möchten. Link zum Download: Infoletter für Eltern.

Safer Internet Day zum Thema (Cyber)Mobbing

Safer-Internet-Day-2017Zum Safer Internet Day am 7. Februar 2017 stellt die Initiative klicksafe das Thema (Cyber)Mobbing in den Mittelpunkt und bietet ein Unterrichtspaket dazu an. Lehrkräfte erhalten damit konkrete Anregungen, wie Sie verschiedene Kompetenzen im Einsatz gegen Mobbing trainieren können. Welche Verletzungsarten gibt es bei (Cyber)Mobbing? Wie kann man gegen Angriffe in sozialen Netzwerken vorgehen? Und wie fördert man eigentlich Zivilcourage im Netz? Diese Fragen können mit Hilfe von Arbeitsblättern im Unterricht thematisiert werden. www.klicksafe.de Mehr zum Thema finden Sie in unserer Rubrik Beratung und Prävention (03.02.17)

Boys´Day an der Uni Hildesheim

Boysday_LogoDie Uni Hildesheim bietet zum Jungen-Zukunftstag Boys' Day spannende Workshops für Schüler der Klassen 5 bis 10 an. Sie können für einen Vormittag in das Lehramtsstudium für Grundschullehrkräfte hineinschnuppern. Zur Einführung gibt es Informationen zum Studium: Wie ist es an der Uni zu studieren? Dann finden Workshops zu verschiedenen Bereichen und Themen statt wie Psychologie, Deutsch, Englisch und Sachunterrricht. Kontakt: Stefanie Weuffen T (05121) 88 39 21 60, projmug@uni-hildesheim.de oder www.uni-hildesheim.de


Grundschullehrer-Das-passt-zu-mirÜbrigens! Das Niedersächsische Kultusministerium hat eine Informationskampagne zur Studien- und Berufsorientierung gestartet, die insbesondere junge Männer für den Beruf des Grundschullehrers begeistern will. Nähere Informationen dazu im Flyer "Grundschullehrer: Das passt zu mir!", zu bestellen unter www.mk.niedersachsen.de (30.01.17)



Zukunftstag in Niedersachsen

Zukunftstag_180pxl


Der nächste Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Niedersachsen findet am 27.04.2017 statt.


Formulare zum Download


Freistellung vom Unterricht 2017


Teilnahmebescheinigung 2017


Lernchancen für Mädchen und Jungen gestalten

Lernchancen-fuer-Maedchen-und-Jungen-gestalten_coverWie können Mädchen und Jungen im Schul-alltag gleichermaßen motiviert und besser nach ihren individuellen Begabungen gefördert werden? Die Handreichung "Lernchancen für Mädchen und Jungen gestalten" gibt Anregungen zur geschlechtergerechten Schul- und Unterrichtsgestaltung. Die praxisorientierte Broschüre wendet sich an Schulleitungen, Lehrkräfte und Fachkräfte der Schulsozialarbeit in allen Schulformen. Sie wurde mit Unterstützung des Niedersächsischen Kultusministeriums von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. herausgegeben. Mehr