Informationen zum Niedersachsen-Technikum

Niedersachsen-Technikum_100pxDas Niedersachsen-Technikum ist ein Konzept zur Förderung junger Frauen, die sich für MINT-Berufe in Wissenschaft und Wirtschaft interessieren. Es besteht aus einer Kombination von Unternehmens-Praktikum und einem Schnupperstudium an einer Hochschule. Für junge Frauen, die das Abitur an einem allgemeinbildenden oder beruflichen Gymnasium absolviert haben, bieten die teilnehmenden Hochschulen wieder Informationsveranstaltungen zur Teilnahme im Jahr 2015 an. www.niedersachsen-technikum.de. (29.05.15)

Jetzt anmelden zur IdeenExpo 2015

Das Naturwissenschafts- und Technik-Event IdeenExpo findet vom 4. bis 12. Juli 2015 auf dem Messegelände Hannover statt. Hunderte interaktiver Exponateladen zum Ausprobieren und Erforschen ein, Workshops ermöglichen eine tiefere Auseinandersetzung mit einzelnen Themen. Themenbezogene Führungen, Bühnen- und Experimentalshows runden das Programm ab. Besonders Jugendliche in der Berufsorientierungsphase finden Anregungen zu möglichen technischen und naturwissenschaftlichen Ausbildungswegen und Studienmöglichkeiten. Lehrkräfte können ihre Gruppen anmelden und einen Anreisezuschuss beantragen. www.ideenexpo.de/schulinfo

Symposium | Gendersensible Lehr- und Lernkultur in MINT-Fächern

Der Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität Berlin lädt vom 2. bis 4. Juli 2015 zu einem Symposium ein, das einen Rahmen für das Kennenlernen von unterschiedlichen Zugängen und Konzepten in Mathematik, Informatik und den Naturwissenschaften bietet. Der Schwerpunkt liegt unter anderem auf den Handlungsfeldern der Lehramtsausbildung und des schulischen Unterrichts. Wie können Erkenntnisse der Geschlechterforschung auch das Lehren und Lernen in MINT-Fächern verändern? Das Symposium richtet sich an Lehrende an Hochschulen sowie an Studierende und Lehrkräfte der MINT-Fächer, die sich mit der gendersensiblen Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen auseinandersetzen wollen.
Infos und Anmeldung unter www.mi-fu-berlin.de (19.05.15)

Staatsprüfungen in Niedersachsen | Hoher Frauenanteil in allen Schulformen

Im Jahr 2014 bestanden insgesamt 3.192 angehende Lehrkräfte in Niedersachsen die Staatsprüfung, davon 73,7% Frauen und 26,3% Männer. Das teilt das Landesamt für Statistik Niedersachsen mit. Der Anteil der Absolventinnen lag bei den Lehrämtern an Grund- und Hauptschulen mit 87,7%, für Sonderpädagogik mit 79,9% und an Grund-, Haupt- und Realschulen mit 78,3% besonders hoch. Bei den Lehrämtern an Realschulen (72,8%) und an Gymnasien (68,1%) stellten die angehenden weiblichen Lehrkräfte ebenfalls eine deutliche Mehrheit dar. www.statistik.niedersachsen.de (28.04.15)

Horizonte-Stipendien für angehende Lehrkräfte mit Migrationshintergrund

horizonte_Stipendienprogramm_100pxDie Gemeinnützige Hertie-Stiftung schreibt zum Wintersemester 2015/16 Stipendienplätze in ihrem Programm "Horizonte-Stipendien für angehende Lehrkräfte mit Migrationshintergrund" in Niedersachsen aus. Das zweijährige Horizonte-Programm soll dazu beitragen, dass Studierende und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst ihre Persönlichkeit stärken, ihre Qualifikationen für den Schulalltag erweitern und ihre Freude am Beruf an andere weitergeben können. Das Stipendium beinhaltet sowohl eine finanzielle als auch eine ideelle Förderung durch ein umfangreiches Fortbildungsprogramm. (27.04.15) Mehr

Aktionen zum Zukunftstag in Niedersachsen

Zukunftstag-2015_Nds-Landesbehoerde-fuer-Strassebau-und-Verkehr_sBeim Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Niedersachsen luden auch Landesministerien, Gerichte und Behörden zum Blick hinter die Kulissen der täglichen Arbeit ein. Vom Wirtschaftsministerium bis zur Straßenmeisterei boten sie abwechslungsreiche Programme für Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Jahrgangsstufe. (24.04.15) Mehr

Gesamtschule Emsland als 'Starke Schule' ausgezeichnet

starkeschuleDie Gesamtschule Emsland in Lingen belegte im Wettbewerb "Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" den siebten Platz und gehört damit zu den zehn besten Schulen bundesweit. Bundespräsident Joachim Gauck übergab im Deutschen Historischen Museum in Berlin die diesjährigen Auszeichnungen. Den ersten Platz auf Bundesebene belegt die Gemeinschaftsschule/Gesamtschule Nohfelden-Türkismühle aus dem Saarland. (22.04.15) Mehr

Geschlechterkonstruktionen in schulischen Handlungsfeldern

Gender-1-2015_Zeitschrift-fuer-Geschlecht-Kultur-und-Gesellschaft_sIm Schwerpunktheft "Geschlechterkonstruktionen in schulischen Handlungsfeldern" sammelt die Zeitschrift Gender aktuelle Beiträge zur schulbezogenen Geschlechterforschung. Dabei geht es unter anderem um unterschiedliche Ausprägungen der Passfähigkeit von Schülerinnen an das stereotype Rollenbild des "braven Mädchens" und um Feedbackverhalten von Lehrkräften gegenüber Mädchen und Jungen. Auf Untersuchungen zur Bedeutung des Geschlechts im Pausenspiel von Grundschulkindern und bei Angeboten zur Berufsorientierung beziehen sich weitere Beiträge. (20.04.15) Mehr

Beispiele aus der Schulpraxis gesucht

2012_Urban-Teens_In-eigener-SacheDie Website Gender und Schule will konkrete Anregungen zur gendersensiblen Gestaltung des Unterrichts, die aus der schulischen Praxis stammen, weitergeben. Wir suchen auch gute Beispiele für gendersensibles Schulleben. Lehrkräfte und Schulen können eigene Beiträge verfassen oder Informationen und Bilder liefern, die von der Redaktion zu Beiträgen verarbeitet werden. Gender und Schule wird unterstützt vom Niedersächsischen Kultusministerium. Kontakt: Online Redaktion Gender und Schule, Elke Rühmeier, ruehmeier@gleichberechtigung-und-vernetzung.de.