Juliane Bartel Medienpreis in Hannover verliehen

Juliane-Bartel-Medienpreis_2019_Gruppe_Foto-Tom-Figiel_150pxBei der Verleihung des Juliane Bartel Medienpreises in Hannover sind herausragende Beiträge ausgezeichnet worden, die Rollenklischees auf ernsthafte oder lustige Art hinterfragen oder die die Diskriminierung von Frauen entlarven. Bei einer feierlichen Verleihung im Landesfunkhaus in Hannover sind Medienschaffende ausgezeichnet worden. Die Resonanz war 2019 besonders groß: "Wir haben 134 Einreichungen in den Kategorien Hörfunk und Fernsehen erhalten und noch einmal 30 Beiträge in der Online-Kategorie - bemerkenswert ist auch, dass die Qualität der Beiträge ansteigt", sagte Sozial- und Gleichstellungsministerin Dr. Carola Reimann, deren Ministerium die Preisverleihung gemeinsam mit dem NDR und der Landesmedienanstalt ausrichtet. (28.11.19) Mehr

GEW startet bundesweite Aktionen für eine gerechtere Lehrkräftebezahlung

Die Bildungsgewerkschaft GEW fordert in einem neuen Aktionszeitraum weiterhin eine gerechtere Bezahlung von Lehrkräften in Grundschulen und in der Sekundarstufe I. Der Schwerpunkt der JA-13-Kampagne liegt auf den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. "In diesen Ländern werden Lehrkräfte an Grundschulen immer noch nach A12/E11 bezahlt", kritisiert GEW-Vorstandsmitglied Frauke Gützkow. In der Sekundarstufe hinkten diese Länder mit Ausnahme von Hessen ebenfalls hinterher. Ein weiterer Aspekt: Mehr als 90 Prozent der Grundschullehrkräfte seien Frauen: "Frauenarbeit ist genau so viel wert wie die Arbeit der Männer", betont Frauke Grützkow daher. Infos zur aktuellen JA-13-Kampagne auf der Website der GEW (12.11.19)

Niedersachsens beste Schülerzeitungen gesucht

Gleich zwei Preise sind für Niedersachsens beste Schülerzeitungen ausgeschrieben: Bis zum 31. Dezember 2019 sucht der Verband der Niedersächsischen Jugendredakteure in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium nach den besten Nachwuchs-Publikationen für den Junioren Presse Preis 2019. Der Wettbewerb "Unzensiert" für On- und Offline-Schülerzeitungen wird vom Jugendmedienverband Junge Presse Niedersachsen in Kooperation mit der Julius-Rodenberg-Stiftung durchgeführt. Eine Bewerbung ist bis zum 20. Dezember 2019 möglich. Alle Infos unter www.pressepreis.de und unzensiert-wettbewerb.de (12.11.19)

MINT Nachwuchsbarometer 2019

MINT-Nachwuchsbaromter-2019Ob digitale Transformation, Klimawandel oder Energiewende: Für eine mündige und aktive Teilhabe und Mitgestaltung der Zukunft sind Kenntnisse in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zentral. Das MINT Nachwuchsbarometer 2019 von acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Körber-Stiftung zeigt, an welchen Stellen im Bildungsverlauf angesetzt werden kann, um die Kompetenzen und Interessen von Kindern und Jugendlichen in MINT zu stärken und mehr junge Menschen für MINT-Themen und -Berufe zu gewinnen. Eine Herausforderung bleiben die auffälligen Geschlechterdifferenzen in den MINT-Ausbildungsberufen. (30.10.19) Mehr

Info-Material zum Girls'Day und Boys'Day 2020

BD-GD-Material-2020Die Info-Materialien und Plakate für den Girls'Day und Boys's Day am 26. März 2020 sind da! Sie können unter material.kompetenzz.net bestellt werden. Mit den kostenfreien Plakaten und Flyern können Veranstalterinnen und Veranstalter, Initiativen und Schulen für den Aktionstag werben. (29.10.19)

Leistungsentwicklung von Jungen und Mädchen im Blick behalten

Die Leistungen niedersächsischer Schülerinnen und Schüler in Mathematik und den naturwissenschaftlichen Fächern sind im Vergleich zu 2012 insgesamt stabil geblieben. Das geht aus dem "IQB-Bildungstrend 2018" hervor, den das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) vorgelegt hat. Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne wies in einer Stellungnahme auf die Notwendigkeit hin, die Leistungsentwicklung von Jungen und Mädchen genau im Blick zu behalten. (21.10.19) Mehr

Queeres Gewimmel

Ein Wimmelbild "Queeres Gewimmel" setzt sich anschaulich mit Vielfalt in Bezug auf sexuelle Identitäten und Orientierungen auseinander, informiert über queere Lebensrealitäten und schafft Zugänge zu der Komplexität des Themas. Die Themen für das Wimmelbild wurden gemeinsam mit queeren Jugendlichen und jungen Erwachsenen erarbeitet. (18.10.19) Mehr

Zukunftstag in Niedersachsen

girls-day-boys-dayDer nächste Girls'Day / Boys'Day findet am 26.03.2020 statt.
Hier finden Sie die wichtigsten

Fragen & Antworten zum Zukunftstag.

Formulare Zukunftstag

Schülerinnen und Schüler werden auf Antrag der Eltern für den Zukunftstag vom Unterricht freigestellt. Als Nachweis lassen sie sich eine Teilnahmebescheinigung bei den ausrichtenden Unternehmen oder Institutionen ausstellen:

Schulfreistellung Girls'Day
Schulfreistellung Boys'Day

Teilnahmenachweis Girls'Day
Teilnahmenachweis Boys'Day

Lernchancen für Mädchen und Jungen gestalten

Lernchancen-fuer-Maedchen-und-Jungen-gestalten_coverWie können Mädchen und Jungen im Schulalltag gleichermaßen motiviert und besser nach ihren individuellen Begabungen gefördert werden? Die Broschüre "Lernchancen für Mädchen und Jungen gestalten" gibt praxis-orientierte Anregungen zur geschlechtergerechten Schul- und Unterrichtsgestaltung. Sie wurde mit Unterstützung des Niedersächsischen Kultus-ministeriums von Gleichbe-rechtigung und Vernetzung e.V. herausgegeben. Die Handreichung wendet sich an Schulleitungen, Lehrkräfte und Fachkräfte der Schulsozial-arbeit. Mehr ...